Daniela Baeck

Der Einstellungsbescheid von Assessorin Daniela Baeck ist exemplarisch für die ergebnisorientierte Arbeitweise bei der Bonner Staatsanwaltschaft:

Einstellungsbescheid

Die Behauptung der Assessorin Daniela Baeck, dass ich in einem Verfahren wegen Beleidigung zum Nachteil der Reichsbürgerin Anouschka Strang rechtskräftig verurteilt sei, widerspricht dem Beschluss der Assessorin Schroeders vom Bonner Amtsgericht, demzufolge dasselbe Verfahren (330 Js 659/16-571/17) wegen Nachstellung vorläufig eingestellt wurde.

34_Einstellung-3

Die Assessorin Baeck hat demnach kein einziges Mal in die Akte zum Verfahren 330 Js 659/16-571/17 geschaut, obwohl sich die Beweismittel, meiner Anzeige gegen die Lehrbeauftragte Anouschka Strang zufolge, in eben dieser Verfahrensakte befinden.

stpo160

stgb258a

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s